Der Biohof Schöneiche produziert die berühmte Spreewaldgurke in hochwertiger Bio-Qualität nach den Richtlinien des Naturland-Verbandes. Unsere Einlegegurken werden in Reihen auf einer Mulchfolie angebaut. Die Pflanzen werden in vorgestanzte Löcher eingesät bzw. eingepflanzt. Der Anbau auf Mulchfolie hat gleich mehrere Vorteile. Da die Folie schwarz ist, erwärmt sich der Boden bei Sonneneinstrahlung schneller. Dies wirkt sich positiv auf das Pflanzenwachstum aus. Weiterhin trocknet der Boden unter der Folie nicht so schnell aus und hält Beikräuter von den Pflanzen fern. In ihrer Jugendphase werden die Pflanzen zusätzlich mit einem Vlies abgedeckt und so vor Kälte und Spätfrösten geschützt.

Geerntet werden die unsere Gurken mit dem Gurkenflieger. Diese Erntemaschine mit Auslegern von bis zu 30 m Breite, bietet für 38 Erntehelfer Platz. Diese pflücken die Gurken im Liegen per Hand bis zu 30 mal in einer Erntesaison. Der Verkauf an die Verarbeitungsbetriebe erfolgt nach der Sortierung der Gurken auf unserer Sortieranlage.

Neben den Einlegegurken bauen wir auch Schälgurken für die Weiterverarbeitung zu Senfgurken an. Der Anbau dieser Gurkenform erfolgt genauso wie der der Einlegegurken mit dem Unterschied, dass sie nur einmal geerntet werden. Diese Gurken müssen vor Auslieferung für die Verarbeitung gewaschen, geschält und von den Kernen befreit werden. Gurken benötigen viel Wasser um gute Erträge liefern zu können. Damit unsere wertvollen Gurken im Sommer nicht vertrocknen, werden sie alle per Tropfschlauch mit Wasser versorgt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Weiterlesen Ok, alles klar!